background

Image 2 title

type your text for second image here

Image 2 title

Image 3 title

type your text for third image here

Image 3 title

Image 4 title

type your text for 4th image here

Image 4 title

Image 5 title

type your text for 5th image here

Image 5 title

Image 6 title

type your text for 6th image here

Image 6 title

Image 7 title

type your text for 7th image here

Image 7 title

Image 8 title

type your text for 8th image here

Image 8 title

Image 9 title

type your text for 9th image here

Image 9 title

Image 10 title

type your text for 10th image here

Image 10 title

Image 11 title

type your text for 11th image here

Image 11 title

Image title

type your text for image here

Image title

Image title

type your text for image here

Image title

Image title

type your text for image here

Image title

Image title

type your text for image here

Image title

Image title

type your text for image here

Image title

Image title

type your text for image here

Image title

Image title

type your text for image here

Image title
Weep no more - jetzt auch in Europa
 
Immer wieder erleben Mooney Besitzer, dass die Tanks ihrer Flugzeuge blaue Flecken aufweisen und dass es in der Kabine nach Benzin riecht.  Was macht man dann?  Bruce Jaeger bzw. Paul Beck erhielten immer wieder Anfragen aus Europa. Gab es hier Bedarf für einen europäischen Weep No More Vertreter?     
Durch Kontakte der EMPOA sowie durch die EMPOA Flight Safety Trainings,
 
bei denen Bruce Jaeger als Flight Instruktor  dabei war, erfuhr Bruce, dass es viele Tankprobleme bei europäischen Mooneys gab. Die Suche nach einem europäischen Weep No More Vertreter war damit angestoßen. Durch die Anstrengungen der EMPOA (insbesondere Thomas Hamacher) und von Weep No More fiel die Wahl auf  Mastenbroek Aeroskill in den Niederlanden. Die Servicewerkstatt hatte schon Erfahrung mit Mooneys und großes Interesse, so dass Bruce Jaeger sie persönlich besucht hat, um sich vor Ort von den Gegebenheiten zu überzeugen.
Bruce zeigte Chancen und Risiken auf, und beide einigten sich auf eine zukünftige Zusammenarbeit und das Erlernen der speziellen Technik in Minnesota, der Home Base von Weep No More. Rick Sijp von Mastenbroek lernte vor Ort, wie man kleinere Undichtigkeiten erkennt und repariert sowie den gesamten Tank repariert und versiegelt.  Die Erfahrung von sieben Jahren Weep No More wurden in einem ein-wöchigen Training vermittelt.  Für Rick Sijp und Paul Beck war das eine große Herausforderung, und beide sind zuversichtlich, dass Mastenbroek Aeroskill den europäischen Mooney Besitzern mit Weep No More bei ihren Tankproblemen helfen kann. Paul Beck steht durch enge Kommunikation dem europäischen Vertreter unterstützend zur Seite.   
Spezielle Ausrüstung und Materialen sind vorhanden und  Mastenbroek Aeroskill ist vorbereitet.  Man kann sowohl eine kleinere undichte Stelle als auch den gesamten Tank reparieren und versiegeln lassen. 
Weitere Informationen finden sich unter  http://www.aeroskill.nl/dealership/weep-no-more
Oder wenden Sie sich direkt an Willem-Jan von Mastenbroek Aeroskill über Mail  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder über Telefon  +31 (165) 332233